TecnostMedical®

Predoc-Triage-Patientenkennzeichnung
Retten mit System, schnell und anwendungsorientiert

Bei Katastrophen und Unfällen zählt jede Minute, um Menschen zu retten. Angesichts einer Vielzahl von Patienten mit unterschiedlichen Verletzungen ist eine eindeutige Kennzeichnung der Patienten und deren Verletzungen entscheidend, um die richtige Behandlung im Krankenhaus oder bei der Dekontamination veranlassen zu können.

Dazu bietet Vitmo ein Triage-System zur Patientenkennzeichnung mit folgenden Vorteilen:

  • effizient zur Aufnahme der Patientendaten an der Unfallstelle
  • einfaches Dokumentieren der Dringlichkeit der Versorgung
  • Qualitative Informationen auf allen Stufen der Rettungskette
  • Effektives Kommunizieren durch Visualisieren auf allen Behandlungsstufen
  • einfache Handhabung mit Ampelprinzip (rot, gelb, grün zur Priorisierung)
  • ein Maximum an Patientendaten mit einem Minimum an Regiestierungsaufwand - elektronische Codelesung -
  • chnelle Etikettierung von Wertgegenständen durch vorgelabelte Nummerkennungen - und Aufbewahrung in der integrierten Tüte
  • Sofortige Datenübertragung durch integrierte RFID - Chips - zur Logistik steht allen Einsatzgruppen die relevante Information gleichzeitig zur Verfügung

p.kennz1

Das Triage-System mit der Patientenkennzeichnung hilft allen Rettungskräften vor Ort und auf jeder Stufe der Rettungskette einen schnellen und strukturierten Überblick über die Lage des Patienten zu gewinnen:

Ein Bändchen am Handgelenk registriert den Patienten in Verbindung mit einer Patientenkartei. Die Patientenkarte bietet Nummerncodes zur Registrierung. Sämtliche Codes sind in elektronischer Form lesbar.

Die Patientenkarte ist gleichzeitig eine Tasche zur Aufnahme der persönlichen Wertgegen-stände. Geldbeutel, Brillen, Ringe und Uhren werden mit der Patientennummer gekenn-zeichnet. Die Patietenkarte ist aus feuchtigkeitsunempfindlicher Pappe.

Die Kommunikation zwischen den einzelnen Rettungseinheiten ist durch ein visuell klar und eindeutiges Dokumentationssystem gesichert. Das Layout der Karten ist optisch auf rot-gelb-grüne Priorisierungen abgestellt, um die Dringlichkeit der Patientenversorgung zu gewährleisten.

Um die Verletzungen des Patienten zu dokumentieren, ist auf der Patientenkartei ein Körperfeld angelegt. Alle Stellen der Verletzung können eindeutig markiert werden. Große und freie Textfelder bieten Platz, um in der Rettungskette auf allen Rettungsstufen alle wichtigen Details schriftlich zu dokumentieren.

Die integrierte Funkerkennung, die RFID - Technologie ( Radio frequency Identification) sorgt für einen reibungslosen Datenaustausch auf allen Stufen der Rettungskette. Insbesondere bei Großschadenslagen stehen allen Einsatzkräften alle Informationen gleichzeitig zur Verfügung, um einen schnellen und fehlerarmen Rettungsprozeß zu organisieren und durchzuführen.

p.kennz2

Triage Karte mit Bändchen und inliegender Tüte - gelabelt nach internationalen Polizeistandards und Abreißetiketten

p.kennz3

p.kennz4

p.kennz5

 

 

 

TecnostMedical®

 

Sonnenweg 8
D – 68782 Brühl

Tel.:+49 (0) 6202 929 66 96
Fax:+49 (0) 6262 929 66 97

Email:
info@tecnost-medical.de
www.tecnost-medical.de

Copyright © 2014 Tecnost Medical ®. Alle Rechte vorbehalten. Design by S.WENDT PRODUCTDESIGN